ppt online #Wortbildungsmuster in #Hashtags in politischen #Tweets: doppelte Kurzformen? Frz.-Deutsch kontrastiv

#Twitter #Medienlinguistik #Politolinguistik #Diskursanalyse #Wortbildung #Konstruktion #Semantik #Phraseologie #Morphologie #CMT
 
Der Beitrag untersucht Wortbildungstendenzen in zwei Korpora politischer Tweets auf Deutsch und Französisch. Er geht davon aus, dass soziale Medien neue Kommunikationsformen mit sich gebracht haben, die mehrere für linguistische Fragestellungen interessante Merkmale aufweisen, darunter – was Twitter betrifft – die (allmähliche) Anpassung der Sprache und der Sprachgewohnheiten an die Kürze, u.a.m. durch Auslassungen, Zusammenschreibungen, Abkürzungen, Multimodalität… Ziel ist es, in diesem Rahmen folgende drei Themenkomplexe anzuschneiden: (i) Lassen sich gewisse Wortbildungstendenzen beobachten? (ii) Wenn ja, welche Funktionen können diesen Formen zugeordnet werden? (iii) Mit welchem theoretischen Rahmen lassen sie sich modellieren.
Die Untersuchung basiert auf der Auswertung eines originalen Korpus politischer Tweets, das während der Kampagne zur Europawahl 2014 erhoben wurde. Das Material wurde qualitativ und quantitativ maschinell ausgewertet. Sie reiht sich methodologisch in folgende Themenbereiche ein: Schrift- und Orthographieforschung, Morphologie und Morphosyntax, Phraseologie, Syntax-Semantik-Interface und Konstruktionsmorphologie.
Im Hauptteil werden drei Wortbildungsmuster exemplarisch analysiert und funktional kategorisiert: reguläre Komposita, die wie Fahnen- und Stigmawörter funktionieren, Adhoc-Zusammenfügungen mit instruktioneller Funktion und „Satz“-Komposita bzw. Muster mit metakommunikativer Funktion. Für jeden Typ werden quantitative Differenzen zwischen beiden Sprachen herausgearbeitet.
Link zur Präsentation hier
Publicités